E-Book Startseite Karteikarten-Programm
0
Inhalt dieser Seite
  1. Vorüberlegung zu DTD´s

Vorüberlegung zu DTD´s

Bevor man mit der Entwicklung und Programmierung einer DTD beginnt bzw. sich überlegt damit zu beginnen, sollte man sich über ein paar Dinge Gedanken machen. Die erste Frage ist überhaupt: Brauch ich überhaupt eine DTD? Das ist eine sehr gute Frage, die jeder für sich entscheiden muss. XML-Daten werden als wohlgeformt bezeichnet, wenn die verschiedenen Namens- und Sonderzeichen-Regeln eingehalten werden. Doch das heißt noch lange nicht, dass Sie gültig sind. Um XML-Daten gültig zu machen, braucht man eine DTD. Genau jetzt kommt eine andere Frage ins Spiel: Müssen XML-Daten gültig sein? Die Antwort dazu: Nein, müssen Sie nicht. Es ist in den meisten Fällen nicht nötig eine DTD zu haben. Eine DTD benötigt man eigentlich nur dann, wenn man eine perfekte und fehlerfreie XML-Datei haben möchte. DTDs können bei großen XML-Dokumenten leider sehr aufwendig werden. Wer eine DTD nicht von Grund auf komplett selbst erstellen möchte der kann Teile von anderen öffentlichen DTDs mit einbinden. Manchmal ist es auch überhaupt nicht nötig eine DTD zu selbst zu erstellen, da man sich an bereits entwickelte "XML basierende Sprachen" hält. Dies ist vor allem für Anfänger eine gute Möglichkeit. Jedoch ist andererseits eine eigene DTD immer von Vorteil, denn dann kann man alle Handhabungen von bestimmten Daten selbst bestimmen. DTDs können entweder in der XML-Datei eingebunden werden oder aber in einer separaten Datei mit der Endung dtd gespeichert werden. Nachdem Sie sich diese ganzen Dinge durch den Kopf gehen haben lassen, dann können Sie nun mit der Programmierung beginnen - oder wenn Sie sich dagegen entschieden haben, keine DTD programmieren.

Design:
 


Logo
Benjamin Jung
Krummstr. 9/3
73054 Eislingen

E-Mail: info@homepage-webhilfe.de
Webseite: www.homepage-webhilfe.de