E-Book Startseite Karteikarten-Programm
0

Was sind Namensräume?

Namensräume sind ähnlich wie die Deklaration eines Dokumentes. Hier wird die Zugehörigkeit zu einem DTD geschaffen. Somit weiß die DTD ob dieses Element zu Ihrer DTD gehört oder zu einer anderen. Es gibt nun einen Unterschied: Es handelt sich um einen eigenen Namensraum (Dabei wird eine URI angegeben. Die URI hat nicht wirklich etwas zu bedeuten, es lediglich ein Bezug, und muss daher nicht aufrufbar sein.) oder es handelt sich um einen öffentlichen Namensraum (Dabei handelt es sich um einen qualifizierten Namen von W3C. Bei bspw. XHTML wäre der Pfad zum Namensraum http://www.w3.org/1999/xhtml/.). Die qualifizierten Namen verwendet man bspw. dann, wenn man innerhalb eines XML-Dokumentes ein HTML-Gerüst baut und dieses auch so behandelt werden soll.


Definieren von Namensräumen

Definiert werden Namensräume mit dem Attribut xmlns Als Wert wird ein URI zum Namensraum angegeben. Wir haben dazu ein Beispiel verfasst, wo es um eine Ehe zwischen einem Mann und einer Frau geht. Unterhalb des mann- bzw. frau-Tags ist ein HTML-Gerüst gebaut worden. Dieser Inhalt wird nun in HTML ausgegeben. Das letzte Element im Body-Tag ist jeweils der Tag info. Dieser bekommt einen eigenen Namensraum. Innerhalb des Tags werden nun in Tags die Informationen Alter, Augenfarbe und Haarfarbe gespeichert. Diese grenzen sich nun von dem HTML-Teil teilweise ab. Vom Aussehen ist es jetzt nicht viel anders, man kann jedoch schon vom Aussehen einen einzigen Unterschied erkennen. Die Informationen werden nebeneinander ausgeben (sozusagen ein Inline-Element). Ein weiteres interessantes Merkmal ist, dass wenn in einem XML-Dokument ein einziges Mal ein Namensraum angeben wird, in diesem Beispiel, die Baumstruktur von XML verschwindet.

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1" standalone="yes"?>
 
<ehe>
  <mann>
    <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
      <head></head>
      <body>
        <h1>Max Mustermann</h1>
        <p>Hier steht Inhalt...</p>
        <info xmlns="http://www.homepage-webhilfe.de/XML-Data/mann/">
          <alter>48</alter>
          <augenfarbe>blau</augenfarbe>
          <haarfarbe>braun</haarfarbe>
        </info>
      </body>
    </html>
  </mann>
  <frau>
    <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
      <head></head>
      <body>
        <h1>Maria Mustermann</h1>
        <p>Hier steht Inhalt...</p>
        <info xmlns="http://www.homepage-webhilfe.de/XML-Data/frau/">
          <alter>43</alter>
          <augenfarbe>braun</augenfarbe>
          <haarfarbe>blond</haarfarbe>
        </info>
      </body>
    </html>
  </frau>
</ehe>
Anzeigebeispiel
Anzeigebeispiel



Mehrere Namensräume verwenden

Es gibt die Möglichkeit innerhalb eines Elementes mehrere Namensräume anzugeben. Dies eignet sich z. B. in einem großen Element. Dabei wird hinter dem Schlüsselwort-Attribut xmlns ein Doppelpunkt und dann ein Name festgelegt. Um diesen Namensraum aufrufen zu können besteht nun ein Element aus 2 Namensteilen. Der erste Namensteil, ist der oben festgelegte Namen des Namenraums und der zweite Teil ist nun wieder ihr frei wählbarer Name. Getrennt werden die Namen mit einem Doppelpunkt. Das untere Beispiel zeigt 2 Namensräume: den HTML-Namensraum und einen eigenen Namensraum. Als Unterelemente haben wir 2 gleiche Elemente mit dem Namen h1. Da dieser in HTML von Bedeutung ist, wird dieser Größer aussehen, als der, des eigenen Namensraum. Das Anzeigebeispiel veranschaulicht dies:

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1" standalone="yes"?>
 
<wurzel xmlns:html="http://www.w3.org/1999/xhtml" 
 xmlns:own="http://www.homepage-webhilfe.de/XML-Data/xmlns/">
  <html:h1>Überschrift: Namespace XHTML</html:h1>
  <own:h1>Überschrift: Eigener Namensraum</own:h1>
</wurzel>
Anzeigebeispiel
Anzeigebeispiel



Design:
 


Logo
Benjamin Jung
Krummstr. 9/3
73054 Eislingen

E-Mail: info@homepage-webhilfe.de
Webseite: www.homepage-webhilfe.de